AKTUELL: Die 100 neusten Medien! +++ AKTUELL: Die 100 neusten Medien! +++ AKTUELL: Die 100 neusten Medien! +++ AKTUELL: Die 100 neusten Medien! +++

Chronobiologie   nur online Download
Lerche oder Eule? Da tickt jeder Mensch anders - dank seiner inneren Uhr. Sie ist unbestechlich und lässt sich nicht verstellen. Sie steuert zahlreiche lebenswichtige Vorgänge, regelt unseren Organismus und organisiert den Tag- und Nachtrhythmus. Ignoriert man langfristig ihren Takt, wird man krank. Diese Produktion wirft einen Blick darauf, wie unsere inneren Uhren ticken.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- sollen anhand von Beispielen aus der Alltagswelt f√ľr das Ph√§nomen der inneren Uhren sensibilisiert werden;
- sollen grundlegende Kenntnisse √ľber die innere Uhr bei Mensch, Tier und Pflanze erwerben;
- verstehen, dass Schlaf, Körpertemperatur, aber auch kognitive Leistungen einer von innen erzeugten Tagesperiodik folgen;
- erkennen, dass die innere Uhr erst durch Umweltbedingungen auf genau 24 Stunden justiert wird;
- können mit Begriffen wie 'circadiane Rhythmik' oder 'Schlaf-Wach-Zyklus' sicher umgehen;
- nennen Ursachen und Folgen der Störung der inneren Uhr mithilfe von Fallbeispielen;
- werden sensibilisiert f√ľr eine gesundheitsf√∂rdernde bzw. gesundheitsbewusste Lebensweise unter Ber√ľcksichtigung der eigenen inneren Rhythmik.
   28 Min.
weitere Details... 
Biomolek√ľle   nur online Download
Kohlenhydrate, Lipide und Proteine sind die Bausteine des Lebens. Ob als Energielieferanten, Stoffwechselakteure oder Baustoffe - Biomolek√ľle haben vielseitige Funktionen. Das liegt in ihrer Struktur begr√ľndet. In drei Kurzfilmen stellt die Produktion Aufbau, grundlegende, chemische Reaktionen sowie die biologische Bedeutung wichtiger Biomolek√ľle vor. Animationen erm√∂glichen Einblicke in die submikroskopische Welt dieser universellen Allesk√∂nner.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- beschreiben den molekularen Bau von Kohlenhydraten, Lipiden und Proteinen anhand geeigneter Modellvorstellungen;
- geben die Strukturformel des Monosaccharids Glucose in der Fischer- und Haworth-Projektion an;
- erklären den Ringschluss bei Monosacchariden als Halbacetalbildung;
- leiten typische Eigenschaften von Kohlenhydraten, Lipiden und Proteinen aus ihrem molekularen Aufbaus her;
- erkennen, dass biologische Makromolek√ľle aufgrund ihrer Struktur bestimmte Funktionen erm√∂glichen;
- vollziehen die chemischen Reaktionen nach, die zur Bildung von Dipeptiden und Polypeptiden f√ľhren;
- erläutern modellhaft den Aufbau von Biomembranen aufgrund der chemischen Eigenschaften der Phospholipide;
- erklären die Strukturmerkmale der Proteine (Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur);
- erläutern die biologische Bedeutung von Kohlenhydraten, Lipiden und Proteinen in lebenden Systemen.
   27 Min.
weitere Details... 
Das Nervensystem des Menschen   nur online Download
Bestimmte Bakterien, Tiere oder Pflanzen produzieren Toxine - Giftstoffe, die sie normalerweise zur Beutejagd, zur Verteidigung oder zum Fra√üschutz einsetzen. Zudem gibt es k√ľnstlich hergestellte Nervenkampfstoffe, die illegal zum Einsatz kommen. Wenn der Mensch mit diesen nat√ľrlichen oder k√ľnstlichen Toxinen in Ber√ľhrung kommt, wird vor allem das Nervensystem beeintr√§chtigt. Welche Auswirkungen das haben kann, wird in dieser Produktion genauer erl√§utert.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- verstehen, was Neurotoxine sind und wie sie kategorisiert werden;
- begreifen die Wirkungsweise von Nervengiften an Neuronen und chemischen Synapsen;
- verstehen, die Bedeutsamkeit von Neurotoxinen in der Medizin und Forschung;
- bekommen einen √úberblick √ľber verschiedenste Neurotoxine, deren molekularbiologische Wirkungsweise, Symptome einer Vergiftung und m√∂gliche Therapiema√ünahmen;
- lernen Bakterientoxine am Beispiel von Botox kennen;
- lernen Neurotoxine aus Tieren (Conotoxine aus Kegelschnecken, Tetrodotoxin aus Kugelfischen, Latrotoxin aus der Europäischen Schwarzen Witwe) kennen;
- lernen Pflanzengifte (Atropin aus der Tollkirsche, Curare das Pfeilgift) kennen;
- lernen Schwermetalle (Quecksilber, Blei) als Neurotoxine kennen;
- lernen verschiedenste Nervenkampfstoffe, die nach dem Ursprung ihrer Entwicklung in sogenannte Reihen eingeteilt werden und deren Wirkungsweise kennen;
- begreifen an aktuellen Beispielen, bei denen Nervenkampfstoffe zum Einsatz kamen die Bedeutung der Chemiewaffenkonvention;
- begreifen das große medizinische Nutzen und Potential von Neurotoxinen;
- verstehen die auf der Wirkungsweise der Gifte beruhenden möglichen Therapiemaßnahmen;
- begreifen die Notwendigkeit der Chemiewaffenkonvention;
- ermessen die Bedeutung von Neurotoxinen in der Medizin und Forschung;
- sind in der Lage, chemische und biologische Vorg√§nge zu verkn√ľpfen;
- beurteilen die Wirkungsweise von Neurotoxinen an chemischen Synapsen auf die auftretenden Symptome bezogen;
- können mögliche Gesundheitsrisiken der einzelnen Neurotoxine abschätzen;
- vergleichen und beurteilen unterschiedliche Neurotoxine.
   25 Min.
weitere Details... 
H√∂henstufen in den Alpen   nur online Download
Im Gebirge ver√§ndert sich die Vegetation vom Tal bis zum Gipfel grundlegend. Am Beispiel der Alpen werden die verschiedenen H√∂henstufen und deren Nutzung vorgestellt: von der H√ľgellandstufe mit Laubw√§ldern √ľber die montane Stufe mit vielen Nadelb√§umen, die subalpine Stufe mit der Waldgrenze, die alpine Stufe mit der Vegetationsgrenze bis hin zur nivalen Stufe mit ewigem Eis und Schnee.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- können charakteristische Komponenten des Naturraumes am Beispiel der Höhenstufen der Alpen und deren Differenziertheit beschreiben und anwenden;
- erklären am Beispiel der Höhenstufen das Zusammenwirken von Naturkomponenten;
- wissen die Definition von Tourismus und können ihn in den Höhenstufen der Alpen verorten;
- können die Höhenstufen der Vegetation der Alpen mit ihren Merkmalen nennen und können diese einer Skizze (Modell) zuordnen;
- verf√ľgen √ľber ein topographisches Grundger√ľst, das ihnen die Orientierung in verschiedenen R√§umen der Erde erm√∂glicht;
- lokalisieren geographische Objekte auf Karten;
- vertiefen ihre Fähigkeit zur Lagebeschreibung geographischer Räume;
- sind in der Lage, die Alpen topografisch zu verorten;
- k√∂nnen die Lage der Nordalpen/Zentralalpen/S√ľdalpen auf einer entsprechenden Karte bestimmen;
- beurteilen die Vor- und Nachteile des Tourismus am Beispiel der Alpen und können dessen Zukunftsaussichten darstellen;
- differenzieren und bewerten den Wandel und die unterschiedliche Entwicklung in den Alpen in Bezug auf Landwirtschaft und Tourismus;
- erfassen die ge√§nderten Mensch-Umwelt-Bedingungen und deren Folgen f√ľr die Lebensbedingungen der Menschen in den Alpen.
   20 Min.
weitere Details... 
Wildhexe   Verfilmung des Jugend-Bestsellersnur online Download
Clara ist wie jedes andere Mädchen. Aber alles ändert sich, als sie von einem schwarzen Kater gekratzt wird. Clara entdeckt, dass sie eine einzigartige Begabung hat: Sie kann mit Tieren sprechen. Schnell findet sie heraus, dass sie eine Wildhexe ist. Noch dazu eine ganz besondere, denn sie ist die Wächterin der Wilden Welt. Zusammen mit ihrer Tante und ihren Freunden stellt sie sich ihrem Schicksal: Die Natur und sich selbst retten...

Didaktische Anmerkungen:
Lene Kaaberb√łls Bestseller 'Wildhexe' wurde in Deutschland √ľber 300.000 Mal verkauft und begeistert junge Leser weltweit.
   96 Min.
weitere Details... 
Die Ammoniaksynthese: Das Haber-Bosch-Verfahren   nur online Download
Ohne D√ľngemittel k√∂nnten in der Landwirtschaft heute nicht so hohe Ernteertr√§ge erzielt werden. Die Grundlage hierf√ľr ist Ammoniak - NH3, ein giftiges Gas, derssn industrielle Herstellung den beiden Chemikern Fritz Haber und Carl Bosch Anfang des 20. Jahrhunderts gelang. Die Produktion zeigt die Ammoniaksynthese, geht auf das Prinzip von Le Chatelier ein und wirft einen kritischen Blick auf die Auswirkungen von Produkten mit Ammoniak.

Lernziele:
Bezug zu Lehrpl√§nen und Bildungsstandards Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- verstehen, warum der Erde durch Pflanzenanbau und Ernte Nährstoffe entzogen werden;
- bekommen einen √úberblick √ľber die gro√ütechnische Anlage zur Ammoniakerzeugung nach dem Haber-Bosch-Verfahren;
- begreifen den Zusammenhang zwischen der Lage des chemischen Gleichgewichts und dem Einfluss der Konzentration, Temperatur und des Drucks;
- können das Massenwirkungsgesetz und das Prinzip von Le Chatelier anwenden;
- verstehen, dass der Katalysator Auswirkungen auf die Reaktionsgeschwindigkeit und die Aktivierungsenergie hat;
- lernen einzelne chemische Abläufe während der Ammoniaksynthese kennen;
- verstehen den Kreislaufprozess der Ammoniakherstellung;
- erkennen Vor- und Nachteile von D√ľngemitteln;
- realisieren die Bedeutung aufeinanderfolgender chemischer Reaktionen im Kreislaufprozess der Synthese;
- ermessen die Bedeutung des Grundstoffs Ammoniak als Basis f√ľr Pflanzenschutzmittel, D√ľngemittel, Farbstoffe, Arzneimittel und Gummi;
- sind in der Lage, die Bedeutung der Chemie und des Ammoniaks f√ľr die Ern√§hrung der Menschen zu erkl√§ren;
- erörtern und bewerten Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung wichtiger Rohstoffe vor dem Hintergrund knapper werdender Ressourcen;
- erkennen die Wichtigkeit und Bedeutung der Ammoniaksynthese im Hinblick auf die vielfältigen Einsatzgebiete dieses Grundstoffs und somit auf das Leben im Alltag;
- beurteilen Vor- und Nachteile des Einsatzes von D√ľngemitteln auf Natur und Umwelt, aber auch auf das Pflanzenwachstum und die Ernte bezogen.
   15 Min.
weitere Details... 
Kommunalpolitik   nur online Download
Kommunalpolitik findet vor der eigenen Haust√ľr statt. Was haben Jugendliche aber konkret mit Kommunalpolitik zu tun und wie funktioniert diese eigentlich? Wer hat was zu sagen und welche Beteiligungsm√∂glichkeiten gibt es? Und wie sieht es mit dem Geld in einer Kommune aus? Diesen und weiteren Fragen zur Kommunalpolitik widmet sich die vorliegende Produktion.

Lernziele:
Bezug zu Lehrpl√§nen und Bildungsstandards Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- kennen die verschiedenen Organe einer Kommune und deren Aufgabenbereiche;
- vollziehen den Ablauf politischer Entscheidungsprozesse auf kommunaler Ebene nach;
- wissen, wie der Haushalt einer Kommune aufgebaut ist und wie sich die Ausgaben und Einnahmen einer Stadt oder Gemeinde zusammensetzen;
- erkennen, dass die finanziellen Handlungsspielräume einer Kommune begrenzt sind;
- lernen M√∂glichkeiten zur politischen Mitsprache der B√ľrgerinnen und B√ľrger innerhalb einer Kommune kennen ;
- setzen sich intensiv mit dem B√ľrgerentscheid als machtvolles Instrument der B√ľrgerbeteiligung auseinander;
- erlernen durch das Planspiel ?Pimp your Town? konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Umsetzung politischer Ideen innerhalb einer Kommune;
- begreifen, dass politisches Engagement auf kommunaler Ebene ein wichtiges Instrument zur Entwicklung eines guten, gesellschaftlichen Miteinanders ist;
- erarbeiten politische Inhalte und entwickeln eine eigene Meinung dazu;
- setzen sich aufgabengest√ľtzt mit den Inhalten des Films auseinander;
- erarbeiten selbstgesteuert Inhalte unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen und Medien (Film, Grafik, Bild, Text);
- lernen, ihre politische Grundhaltung zu vertreten und mit anderen konstruktive Diskussionen √ľber politische Sachverhalte zu f√ľhren;
- setzen sich kreativ mit politischen Sachverhalten auseinander.
   23 Min.
weitere Details... 
Guter Eindruck: Wie geht das?   nur online Download
Der Lebenslauf und das Bewerbungsanschreiben sind verfasst und an das Unternehmen verschickt - und dann passiert das Beste, was man sich erhofft hatte: Man wird zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Doch wie bereitet man sich darauf vor? Worauf muss man während des Gesprächs achten? Welche Dos and Don?ts sollte man im Kopf haben, um einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen?

Lernziele:
Bezug zu Lehrpl√§nen und Bildungsstandards Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- verwenden kommunikative Strategien und Argumentationstechniken in Gespr√§chssituationen √∂ffentlicher oder beruflicher Art (z. B. Vorstellungs- und Bewerbungsgespr√§ch), um eigene Gedanken oder vorgegebene Standpunkte zu verdeutlichen, andere davon zu √ľberzeugen und sie f√ľr die vorgetragene Position zu gewinnen;
- stellen eigene Erlebnisse, Haltungen und Situationen szenisch dar, unterst√ľtzen Aussagen durch ein angemessenes Repertoire an sprachlichen, nonverbalen sowie stimmlichen Mitteln, sind sich deren Wirkung bewusst und setzen diese auch im Alltag ein (z. B. Kommunikation am Telefon oder Bewerbungsgespr√§ch);
- formulieren sprachliche √Ąu√üerungen m√ľndlich situationsangemessen und adressatengerecht;
- reagieren in Gespr√§chen und Diskussionen in einer der Gespr√§chssituation angemessenen Form (z. B. sachlich, appellativ), beachten verbale und nonverbale Aspekte der Kommunikation (z. B. Sprachebene, K√∂rpersprache, Steuerung des Gespr√§chsverlaufs) und nehmen √Ąu√üerungen anderer als Ankn√ľpfungspunkte f√ľr eigene Statements und Gespr√§chsbeitr√§ge auf;
- handeln in unterschiedlichen Gespr√§chssituationen sicher, indem sie nachfragen, ankn√ľpfen, sachlich auf Argumente reagieren;
- entwickeln argumentativ eine eigene Position;
- gebrauchen beim Sprachhandeln einen differenzierten Wortschatz, einschließlich umgangssprachlicher und idiomatischer Wendungen in Kenntnis des jeweiligen situativen Zusammenhangs.
   17 Min.
weitere Details... 
Immer online?! Was kann mein Smartphone?   nur online Download
Schon im Grundschulalter verlagert sich der Konsum von Medieninhalten und die Kommunikation immer st√§rker in den Bereich der mobilen Endger√§te. Gemeinsam mit vier gleichaltrigen Protagonisten erkunden Sch√ľlerinnen und Sch√ľler zentrale Funktionen und auch Probleme der Smartphone-Nutzung. Zwei der Protagonisten sind ge√ľbte Smartphone-Nutzer w√§hrend die anderen beiden noch keine oder kaum Erfahrungen damit haben. Erg√§nzende Animationen √ľbernehmen im Filmverlauf die detaillierte Erl√§uterung der aufgeworfenen Themen.

Lernziele:
Bezug zu Lehrpl√§nen und Bildungsstandards Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- gewinnen eine Vorstellung davon, dass das Internet ein weltweites Netzwerk von Computern ist;
- wissen, dass jeder Mensch Internetinhalte erstellen und veröffentlichen kann;
- wissen, wie sie mit problematischen Inhalten aus dem Internet umgehen können;
- erlernen die Nutzung von Suchmaschinen durch die Reduktion einer Frage auf Suchbegriffe;
- lernen Internetseiten anhand eines Fragenkatalogs als Quelle kritisch zu hinterfragen;
- kennen wichtige Begriffe rund um das Smartphone und mobiles Internet und wenden diese richtig an;
- erlernen das Erstellen eines sicheren Passwortes sowie das Erstellen eines Sperrbildschirm-Musters zur Sicherung des Smartphones;
- werden zu einem reflektierten und vorsichtigen Umgang mit persönlichen Daten im Internet, insbesondere in Social Media- und Messenger-Diensten sensibilisiert;
- kennen die Bedeutung des Rechts am eigenen Bild und können dieses Wissen anwenden;
- lernen einzuschätzen, wem sie ihre Handynummer weitergeben können und wem sie diese lieber verweigern sollten;
- kennen wichtige Funktionen des Smartphones und erkennen die entsprechenden Symbole sowie Piktogramme auf dem Smartphone (GPS, Bluetooth, Mobile Daten, Flugmodus, WLAN);
- reflektieren ihre eigene Smartphone-Nutzung.
   17 Min.
weitere Details... 
Geschichte und Gegenwart der UNO   nur online Download
Fast t√§glich h√∂rt, sieht oder liest man in den Medien √ľber die UNO: mal im Zusammenhang mit einer Friedensmission, mal als Initiatorin einer Klimakonferenz oder als Instanz, die St√§dte zu einem 'Weltkulturerbe' erkl√§ren. Die Nachrichten sind voll von Begriffen wie UNESCO, UNO-Blauhelmsoldaten oder UNO-Generalsekret√§r. Aber was verbirgt sich dahinter? Und wie h√§ngt das alles zusammen?

Lernziele: Bezug zu Lehrpl√§nen und Bildungsstandards Die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler
- lernen die grundlegenden Aufgaben der UNO kennen;
- erhalten einen √úberblick √ľber die einzelnen Organe der UNO und deren Zusammenwirken;
- begreifen die Bedeutung der Generalversammlung und diskutieren deren Grenzen;
- lernen die Zusammensetzung und die Aufgaben des Sicherheitsrats kennen und erörtern dessen Reformbedarf;
- erhalten einen Einblick in die T√§tigkeiten und globalpolitischen M√∂glichkeiten des Generalsekret√§rs und gewinnen einen √úberblick √ľber die bisherigen Generalsekret√§re;
- lernen beispielhaft Sonderorganisationen kennen;
- erhalten einen √úberblick √ľber wichtige Stationen in der Geschichte der Vereinten Nationen und verstehen, wie sich diese historischen Ereignisse auf die Entwicklung der Institution ausgewirkt haben;
- lernen, welche Instrumente der Friedenssicherung die UNO besitzt;
- verstehen den Klimaschutz exemplarisch als Ausweitung der Aufgaben √ľber die Friedenssicherung hinaus.
   Keine Angabe
weitere Details... 
81 - 90 von 100 Medien
Weitere Seiten:
 
  01     02     03     04     05     06     07     08     09     10